Offener Brief der Anwohnerinitiative Innenstadtprojekt an Frau Gabriele Winter

Griesheim, den 28. Februar 2016

Sehr geehrte Frau Winter,

in den kommenden Wochen werden die Weichen für das Innenstadtprojekt gestellt. Wir, die Anwohner, möchten nun die Gelegenheit nutzen, um einige Punkte aufzugreifen, die bereits vor den ersten Planungen berücksichtigt werden müssen.

Bei dem ohnehin schon zu starken Verkehrsaufkommen im Kreuzungsbereich Friedrich-Ebert-Straße / Wilhelm-Leuschner-Straße mit Staus in den Stoßzeiten wird es kein „weiter so“ geben können. Die drängenden Probleme der Verkehrsführung, der Andienung und Erschließung des künftigen Marktes sowie der Parksituation erfordern eine professionelle Verkehrsplanung, die wir schon lange bei den Verantwortlichen der Stadt Griesheim angemahnt haben. Eine solche Verkehrsplanung müsste bereits jetzt, in jedem Fall vor Planungsbeginn, vorliegen. In diesem Sinne möchten wir die Stadt auch daran erinnern, dass die erforderlichen Gutachten vor der Baugenehmigung vorzuliegen haben, so dass die Öffentlichkeit die Möglichkeit erhält, sich rechtzeitig zu informieren.

Die Abtreppung der neuen Gebäude nach Süden haben die Stadtverordneten glücklicherweise im Kaufvertrag zur Bedingung gemacht. Jetzt aber hätten wir Anwohner auch gerne Klarheit über die Zukunft unseres Quartiers. Nach diversen Veränderungssperren, die letzten 2006 bis 2010 und seit 2012, sind uns weitere Einschränkungen nicht mehr zumutbar. Die Stadt muss umgehend einen Bebauungsplan für das gesamte Quartier in Auftrag geben, der unsere Planungssicherheit wieder herstellt. Mit dieser Forderung haben die Stadt und die Politik uns immer wieder vertröstet, sind aber nie konkret geworden.

Selbstverständlich haben die Anwohner großes Interesse an Gesprächen mit dem Investor BMS, um gemeinsam über Lösungen nachzudenken, die die Lebensqualität der jetzigen und der zukünftigen Anwohner gewährleisten. Dieses gemeinsame Ziel erfordert Engagement, gute Ideen und Verständnis für das Gegebene. Es lässt sich nur gemeinsam mit der Stadt, den Investoren, den Planern, der Politik und der Anwohnerschaft erreichen. Wir als Anwohnerinitiative sind bereit, konstruktiv daran mitzuwirken. Deshalb bitten wir Sie, Frau Bürgermeisterin, uns möglichst bald den Kontakt zu den Investoren zu vermitteln. Wir schlagen ihnen ein gemeinsames Gespräch vor, das am besten in einer frühen Planungsphase stattfinden sollte.

Mit freundlichen Grüßen

Anwohnerinitiative Innenstadtprojekt

c/o Dr. Heidrun Ludwig, Bessunger Str. 64, 64347 Griesheim

 

Dieser Brief wurde den Fraktionsvorsitzenden der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenden Parteien, der katholischen Gemeinde und der Presse (Griesheimer Anzeiger, Darmstädter Echo) zur Kenntnis geschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeitlimit ist abgelaufen. Anti-Spam Aufgabe bitte neu laden