Mit unseren beliebten Sommer-Radtouren will die WGG interessierten Bürgerinnen und Bürgern auch in der coronageprägten Zeit eine Möglichkeit bieten, kurzweilig und ungefiltert zu erfahren, was aktuell auf der kommunalpolitischen Agenda steht.

Die Sitzungen der Entscheidungsgremien – das wissen wir aus eigener Erfahrung – sind zwar unverzichtbar, sie sind für nicht unmittelbar Beteiligte allerdings nicht immer anschaulich. Die Inaugenscheinnahme und die Behandlung von Themen an der jeweiligen Örtlichkeit sind für die meisten Menschen sicher die attraktivere Variante.

Zum Gewinnen neuer Ein- und Ausblicke auf bestens bekannte, aber auch auf vielleicht noch nicht bekannte Orte und Themen haben wir drei Touren geplant:

Die erste Radtour am Samstag, dem 18.07.2020, steht unter dem Motto: „Kinder, Kinder, Kinder“.

Die angespannte Situation im Bereich der Kinderbetreuung hat in Griesheim für Schlagzeilen gesorgt. Betroffene Eltern haben sich Gehör verschafft, die Kooperation, Stadtverwaltung und Bürgermeister haben reagiert und alles Erdenkliche getan, um Abhilfe zu schaffen. Wir wollen aufzeigen, wie breit gefächert Griesheim bereits aufgestellt ist und welche Vorhaben in nächster Zeit geplant sind. Weiterhin informieren wir darüber, mit welchen Herausforderungen für die Stadtgesellschaft als Ganzes die Gewährleistung einer umfassenden Kinderbetreuung verbunden ist.

Treffpunkt ist die KiTa Magdalenenstraße, Magdalenenstraße 2. Von dort geht es durch das Neubaugebiet Südwest nach Norden, wobei einige andere Kitas angesteuert werden. Zusätzliche Haltepunkte sind die neue Grünfläche am westlichen Stadtausgang, die Endhaltestelle der Straßenbahn und der künftige vierte Grundschulstandort. Der Ausklang dieser Tour ist in der „Ki-Bar“ in der Boschstraße 1, am Nordring.

Die zweite Radtour am Samstag, dem 25.07.2020, behandelt den Themenkomplex „Stadt und Land“.

Griesheim war in seiner Geschichte länger Landgemeinde als Stadt, davon zeugen noch heute da und dort Spuren. Diesen Spuren wollen wir nachgehen und auch darüber informieren, was die Stadt Griesheim auf unsere Initiative hindafür tut, historische Ortsbilder zu erhalten.

Los geht es am Bürgerpark am Wolfsweg, unserer innerstädtischen „grünen Lunge“, für deren Erhalt wir uns einsetzen. Über Straßenzüge im südwestlichen Stadtgebiet erreichen wir die älteste Griesheimer Ortsstraße, die Pfützenstraße. Nach einem Abstecher zur OGZ, einem wichtigen Handelsbetrieb für Griesheimer landwirtschaftliche Produkte, kehren wir ein in der Traditionsgaststätte „Zum grünen Laub/Zöllerhannes“ in der Schaafgasse 2

Die dritte Radtour am Samstag, dem 01.08.2020, führt in den „Unbekannten Osten“ Griesheims.

Startpunkt ist das östliche Ende der Nehringstraße (Sackgasse) in St. Stephan, hier beginnt unsere Tour am Zaun des ehemaligen US-Army-Geländes am August-Euler-Flugplatz. Wir schauen uns den Ist-Zustand des Areals an und informieren an mehreren Haltepunkten, was im Zuge unseres Konversionsprozesses an tiefgreifender Umnutzung vorgesehen ist. Wir greifen auch die Artikelserie des „Griesheimer Anzeigers“ auf, die aufzeigt, welch große Bereiche unserer historischen Gemarkung während der nationalsozialistischen Herrschaft abgetrennt wurden, wo diese liegen und wie sie aktuell genutzt werden. Nach einem Abstecher zum Griesheimer Sprengel an der Autobahnmeisterei fahren wir zum TuS-Biergarten in der Jahnstraße, wo wir das Gesehene verarbeiten und überlegen wollen, was wir heute und in Zukunft hier noch für Griesheim erreichen können.


Jede Tour beginnt um 16:30 Uhr am angegebenen Startpunkt. Wir wollen spätestens um 19:00 am jeweiligen Zielpunkt sein. Ist die Wetterlage kritisch, versichern Sie sich bitte, ob die Tour wie oben beschrieben stattfindet. Dies erfahren Sie auf unserer Webseite, alternativ können Sie unseren Vorsitzenden Walter Keller unter 0179 – 135 5352 anrufen. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung verkürzt, das heißt, wir treffen uns bereits um 16:30 Uhr im festgelegten Biergarten/Lokal. Dort informieren und diskutieren wir „im Trockenen“ über die einzelnen Themen.

Corona-Hinweise für Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Bitte teilen Sie uns am Startpunkt mit, ob Sie Ihre Teilnahme über unser Online-Portal angemeldet haben. Falls nicht, ist eine Nachmeldung problemlos. Bei Tourbeginn erfassen wir auch Ihre Kontaktdaten gemäß der Corona-Schutzverordnung. Bitte achten Sie während der Tour stets auf den Mindestabstand von 1,5 m. Während der Fahrt selbst ist das Tragen von Mund-Nase-Schutz nicht erforderlich. Bei Stopps, Besprechungen und Ortsbesichtigungen bitten wir darum, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen, da die Sicherheitsabstände erfahrungsgemäß schnell unterschritten werden können. In den Lokalen halten wir uns an die dort üblichen Regeln für die Gastronomie.

Hier gehts zu den Terminen und zur Anmeldung:

Datum/Zeit Veranstaltung
29.01.2021
19:00 - 20:00
WGG Fragestunde
12.02.2021
16:00 - 20:00
Planspiel Demokratie