WGG Unterirdisch! – Ausflug zum Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen

Wir haben die Gunst der Stunde genutzt und haben unsere Besichtigung des chlorfreien Freibades von Heringen zu einem mehrtägigen Ausflug gemacht.

Abends haben wir in dem wunderschönen Städchen Bad Salzungen übernachtet., um am nächsten Tag auf bis zu 800m Tiefe herabzufahren, im Erlebnisbergwerk Merkers (http://www.erlebnisbergwerk.de/).

Wikipedia schreibt dazu in diesem Beitrag

Das Erlebnisbergwerk Merkers ist ein Schaubergwerk im Ortsteil Merkers der Krayenberggemeinde im westthüringischen Wartburgkreis. Zu dem ehemaligen Salzbergwerk gehören die Schächte Kaiseroda I (abgeteuft ab 1895), II und III (beide abgeteuft ab 1911).

Das Bergwerk im Kalirevier Werra hat ein Streckennetz von rund 4600 Kilometern und gehört heute zur K+S Kali GmbH. Die größte Teufe beträgt etwa 860 Meter, dort herrscht eine konstante Temperatur von ca. 28 °C.

In unserer Gruppe waren 2 Geologen, Herr Walter Keller (Diplom Geologe) und Herr Michael Wuttke, (Referatsleiter Direktion Landesarchäologie Generaldirektion Kulturelles Erbe RLP i.R.). Gesegnet mit so viel Sachkompetenz fuhren wir zunächt auf eine Tiefe von 400m, wurden dort auf Laster gesetzt und insgesamt 20km durch die Tunnel kutschiert, vorbei an vielen Haltepunkten: Lasershow in der Sammelhalle, Depot der Reichsbank, vielen ausgemusterten Abbaumaschinen und am Ende eine Führung durch das Bergwerkbuseum.

Das absolute Highlight aber war die Salzkristallgrotte, in 800 Metern Tiefe. Hier haben u. a. die Urkräfte des Rhönvulkanismus vor rund 20 Millionen Jahren eine Grotte geschaffen, die an Decke und Wänden fast vollständig von riesenhaft gewachsenen Salzkristallen bedeckt ist, deren Kantenlänge bis zu einem Meter beträgt. Der etwa 5.000 m³ große Hohlraum wurde erst 1980 bei bergmännischen Arbeiten entdeckt und ist seit Eröffnung des Erlebnis Bergwerk Merkers für die Öffentlichkeit zugänglich. Der imponierende Eindruck, den die glitzernden klaren und transparenten Kristalle auf den Betrachter ausüben, wird durch eine Licht und Klang-Installation verstärkt, die den Raum effektvoll in Szene setzt.

Impresssionen aus dem Berg